Ma passion
Logo



Auf den Spuren von seinem Grossonkel, Eugène Schell Berufsfotograf, konnte sich Jacques Schell bereits seit frühester Jugend für die Fotografie begeistern. Seit 1987 ist er viel um die Welt gereist und hat mit seiner Kamera bereits viele magische Momente und wunderbare Landschaften in Bildern festgehalten. Auch seine ausgeprägte Liebe zur Natur haben ihm ermöglicht, schon so manches traumhafte Motiv einzufangen. Einige Zeitungen wurden auf seine Arbeit aufmerksam und während 11 Jahren hat er als Reporter und Fotograf über Themen wie sportliche Ereignisse, diverse Anlässe, Hochzeiten und jegliche kulturelle Veranstaltungen berichtet.

Heute wird er von verschiedenen Firmen kontaktiert, um für diese Glückwunschkarten und Postkarten zu fotografieren und zu gestalten. Auch wird er von Privatpersonen aufgesucht, damit er für sie die besonderen Momente im Leben festhält.

Viele seiner Fotografien werden regelmässig auf der Internetseite von Lyoba, Portal von Greyerz, veröffentlicht.
Seit November 2007 ist Jacques eine Member von Canon Professional Services.

Ob die Bilder in Farbe oder Schwarz/Weiss entstehen, seine Motive reflektieren immer seine Leidenschaft und seine Liebe zur Fotografie.

Photo Alain Wicht (La Libert)

Hier findet Ihr eine Bild im 16 Millionen Pixels im Originalformat (4Mo im JPEG). Schauen Sie die Haare der Fliege...


Informationen :
Von 2 bis 14 Februar 2009 : Bilderexpo im Migros La Tour-de-Trème.
November 2008 : Offnüng des Photostudio im Marsens.
16 September 2008 : Bildern genommen am Stadium in Düddingen von Julien Fivaz, member von Swiss Olympics 2008.
6 September 2008 : Bilderexpo im Marsens.
5 September 2008 : Die neuen Flyers sind erreichbach : Blatt 1, Blatt 2, Blatt 3, Blatt 4.
3 September 2008 : Bildern genommen für Implénia an alle ihren Baustellen mit ein Helicopter.
19 August 2008 : Bildern vom Gruyere genommen beim Helicopter.
März 2008 : Ein kleines Buch mit Jacques's Bildern für das 100 Jahren des Raiffeisen Marsens-Morlon ist zu den Kinden gegeben.
29/12/2007 : Ein Article über Jacques liegt im Zeitung La Liberté